Wärmepumpen

Wärmepumpen arbeiten mit der Wärme aus der Außenluft, dem Erdreich oder dem Grundwasser und wandeln sie mit Hilfe von elektrischer Energie in Heizwärme um. Die der Umwelt entzogene Wärme wird auf ein höheres Niveau gepumpt, und kann so von der Heizungsanlage genutzt werden. Die Pumpe gewinnt rund 65% – 75% der benötigten Energie aus der Umwelt, die fehlende Menge wird als Antriebsstrom benötigt.

Moderne Wärmepumpen sind bei optimaler Nutzung so ertragreich, dass sie über das ganze Jahr als Wärmelieferant eingesetzt werden können. Wärmepumpen können bei Bedarf auch kombiniert mit einem weiteren Heizsystem, zum Beispiel der Öl- oder Gasfeuerung, genutzt werden.