SolarThermie

Vorraussetzung für Thermische Solarsysteme

  • Einfamilienhaus oder Reihenhaus mit unbeschatteter Dachfläche nach Süden, Westen oder Osten.

Vorteile 

  • Kostenlose Energie der Sonne zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung
  • Bei einem Einfamilienwohnhaus deckt Solarenergie bis zu 60 Prozent der für die Trinkwassererwärmung notwendigen Energie ab
  • Nachhaltige Verringerung des CO2-Ausstoßes
  • Niedrigerer Energieverbrauch – Reduzierung der Energiekosten
  • Wertsteigerung der Immobilie
  • Solaranlagen sind ideal zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung geeignet.

So funktioniert eine thermische Solaranlage

Die thermische Solaranlage wandelt Sonneneinstrahlung in Wärmeenergie um. Dies geschieht mit Hilfe von Solarkollektoren – meist entweder Flachkollektoren oder Vakuumröhrenkollektoren. Die Wärme wird dann mit Hilfe einer Solarpumpe in den Pufferspeicher befördert. Von dort aus unterstützt sie die Warmwasserbereitung, die Heizung und Sie können sogar ihren Pool damit aufheizen. Energie wird nur zum Antrieb der Pumpe benötigt.