Holz- und Pelletsanlagen

Die preiswerteste Methode sein Gebäude mit Wärme zu versorgen ist mit Stückholz zu heizen. Allerdings braucht man hierfür genug Platz für die Technik und um das Holz zu lagern.

Holzpellets werden genormt aus Sägespänen gepresst. Wie beim Heizöl erfolgt deren Auslieferung durch einen zertifizierten Lieferanten in einem Tankwagen. Pelletheizungen haben zwar einen etwas größeren Platzbedarf als konventionelle Heizanlagen, bieten aber einen ebenso hohen Komfort.

Hackschnitzelheizungen arbeiten vollautomatisch. Das Holz wird in kleine Stücke gehäckselt (bzw. fertig gehäckselt geliefert) und über einen Vorratsspeicher dem Heizkessel zugeführt.

Wegen den geringen CO2-Emissionen ist Holz ein sehr umweltfreundlicher Brennstoff.